Zarenga: Marketing durch Experten

Zarenga

Zarenga ist eine Agentur, die sich mit Online-Marketing in allen Formen beschäftigt und aufgrund langjähriger Erfahrung, ihren Kunden bestmöglich mit Rat und Tat zur Seite steht.

Der maximale Erfolg steht immer im Vordergrund. Dazu werden auf den Kunden perfekt zugeschnittene Konzepte ausgearbeitet, die alle Wünsche des Kunden berücksichtigen.

Jeder Kundenauftrag wird so behandelt, als ginge es nicht um einen Kundenwunsch, sondern um den eigenen.

E-Mail-Marketing

Diese Art der Werbung ist noch immer am Bekanntesten und auch am Beliebtesten. Sorgfältig siebt Zarenga die Zielgruppe heraus um so die meisten Interessenten zu einem Produkt anzusprechen.

Leadgenerierung

Bei der Leadgenerierung geht es darum, das Produkt durch das Kundeneinverständnis an „den Mann“ zu bringen. Der Kunde gibt seine Zustimmung zur Weitergabe seiner Daten zum Beispiel durch einen Newsletter und der Auftraggeber erhält so ein valides Lead. Zu Zeiten des Internets eine sehr beliebte Werbemaßnahme.

Native Advertising

Unter Native Advertising versteht man, dass die Werbung so in redaktionellen Inhalten eingebunden ist, dass der Kunde keinen Unterschied bemerkt und es als eine Einheit ansieht.

Nischenportal

Bei den Nischenportalen geht es darum, mit dem spezifisches Thema den Kunden gezielt anzusprechen. Somit hat man kaum noch Kunden, die das Thema nicht interessiert und der Erfolg ist wesentlich größer als bei der breiten Werbung.

Performance Marketing

Hierbei geht es um den messbaren Erfolg der Werbung. Denn wie der Kunde seine Werbung am effektivsten gestaltet, dabei hilft das Performance Marketing entscheidend. So sind Budget und diese Dinge von vornherein kalkulierbar. Der Kunde sieht anhand der Messwerte, was und ob er noch etwas ändern muss.

Mehr unter www.svennobereit.de/zarenga

Wanderung nach Las Vegas auf Teneriffa?

Folgen Sie uns auf unserer Wanderung nach Las Vegas! Keine Angst, wir meinen nicht das berühmte Las Vegas in Nevada/USA, das Spielparadies. Wir bleiben auf Teneriffa; dort gibt es auch ein Las Vegas. Unsere Wanderung führt uns von Cruz de Tea nach Las Vegas, dauert zwischen vier und fünf Stunden und ist für Wandergesellen mit guter Kondition geeignet. Der steile Aufstieg, der uns am Beginn unseres Weges erwartet, ist schweißtreibend. Bereits in Cruz de Tea sehen wir die Hinweisschilder, die uns den Weg nach Las Vegas zeigen. Die Route ist ein neuer Wanderweg, der perfekt ausgebaut und mit Wegweisern ausgeschildert ist. Nachdem wir den Ziegelbrennofen und die Kirche „Virgen del Buen Viaje“ hinter uns gelassen haben sehen wir ein Kreuz. Noch wenige Minuten trennen uns von dem Einstieg in den Barranco de Usasa. Wir werden unsicher: führt uns der Weg in die Mondlandschaft oder nach Las Vegas? Dann entdecken wir das Hinweisschild „Las Vegas 6,4 km“, das uns zeigt, wir befinden uns auf der Route PR-TF 83,1 und damit auf dem richtigen Weg.

Heute lacht die Sonne vom Himmel, der Frühling ist nahe und das Panorama, das bei unserer Rast auf dem Dreschplatz erhalten, ist einfach fantastisch. Wir wandern weiter zum Bergrücken des Lomo de las Vistas und weiter zum Lomo Romero. Hinweistafeln weisen uns den Weg. Vorbei an Höhlenwohnungen, über den Camino de Guajara und erreichen endlich Las Vegas. Wir besichtigen die Kirche und sind nicht wenig erstaunt, dass die Kirchenglocke nicht im Turm, sondern in einem Baum hängt; einem Glockenturm, der jedes Jahr wächst. Mehr unter derwanderstab.de.

Erreichbarkeit der technischen Hotline

 

Geräte verweigern immer dann ihren Dienst, wenn kein Ersatz beschafft werden kann. Die Mehrzahl der Hotlines ist nicht immer erreichbar, sondern nur werktags bis zu einer bestimmten Uhrzeit. Besonders bei ec-Terminals ist ein Ausfall fatal. Kunden können nicht mehr bargeldlos bezahlen; Ladenbesitzer sind ratlos.

Bei CashforLess erreichen Sie die technische Hotline rund um die Uhr jeden Tag, unerheblich ob es Wochenende, Feiertag oder finstere Nacht ist. Melden Sie sich vor 17 Uhr, wird umgehend ein Ersatzgerät auf den Weg gebracht. Der Versand erfolgt in der Regel mit DHL. Damit ist gewährleistet, dass das Gerät in der Regel am nächsten Tag bei Ihnen eintrifft und Sie wieder Kartenzahlung akzeptieren können.

Das Gerät, welches seinen Dienst verweigert hat, schicken Sie zeitnah an CashforLess zurück. Damit Ihnen für die Rücksendung keine Kosten entstehen, liegt dem neuen Gerät ein RMA-Schein bei, den Sie für die Rücksendung verwenden.

Technisch einwandfrei arbeitende Geräte sind für Unternehmen von großer Bedeutung. Deshalb ist beim Kauf eines Terminals bei CashforLess immer ein Depotwartungsvertrag enthalten. Damit sind Sie auf der sicheren Seite; Sie erreichen die Hotline bei CashforLess zu jeder Zeit. Neben der telefonischen Hotline haben Sie auch die Möglichkeit, die Mitarbeiter von CashforLess per Fax oder E-Mail zu erreichen. Sie erhalten umgehend auf Ihre Mitteilung Antwort.

Sie werden schnell feststellen, dass bei den Mitarbeitern von CashforLess der Service in Fleisch und Blut vorhanden ist. Service bieten zwar viele Unternehmen, doch unter Service wird nicht immer eine gute Kundenbetreuung verstanden. Bei CashforLess ist der Kunde König und entsprechend wird er behandelt. Mehr Infos dazu finden Sie unter cashforless.de.

Sven Nobereit: Geschäftsführer von Zarenga

 

Sven Nobereit ist Geschäftsführer der Medien- und Werbeagentur Zarenga. Nobereit ist ein Experte auf dem Gebiet von Online Marketing, wobei sein Spezialgebiet auf dem Bereich Direktmarketing in Verbindung mit E-Mail-Marketing liegt. Sven Nobereit ist Diplom Kaufmann; seinen Studiengang BWL absolvierte er an der Universität Bonn. Die Hauptthemen seines Studiums waren Marketing, Marktforschung, Wirtschaftspsychologie, Handel und Distribution. Vorteilhaft für seine Tätigkeit als Geschäftsführer ist, dass Nobereit neben seiner Muttersprache Deutsch auch Englisch und Französisch spricht.

Seine Position als Geschäftsführer von Zarenga fordert von Sven Nobereit viel. Es erleichtert seine Arbeit, dass er über viele Jahre Kontakte aufbauen und pflegen konnte. Auch seine Projekte hat er immer im Blick. Für Sven Nobereit ist eine Werbeagentur nur dann effektiv, wenn sie Unternehmer beraten kann. Deshalb zählt Unternehmensberatung ebenso zum Portfolio von Zarenga wie die Kreation von Werbekampagnen. Für jede Werbekampagne nutzt die Agentur die Erfahrungswerte, die Sven Nobereit hat und an das Team der Werbeagentur Zarenga weitergibt.

Sven Nobereit hat viele Erfahrungen sammeln können. Seine erste Agentur gründete er im Jahr 2003. Im Jahr 2014 arbeitete er als CEO bei Finanz Affiliate Marketing GmbH, im gleichen Jahr wurde er Geschäftsführer der Werbeagentur Zarenga GmbH, die ihren Sitz in Köln hat. Nobereit ist ein „Kölnsche Jung“, der mit seinem Verein, dem 1. FC Köln bei jedem Spiel mit fiebert.

Das Spezialgebiet von Sven Nobereit ist E-Mail-Marketing. Er berät seine Kunden von Beginn ihrer E-Mail-Kampagne bis zur Auswertung. Er unterstützt sie bei der Leadgenerierung, beim Verfassen der E-Mail und den nachfolgenden Maßnahmen, damit ihre Werbung Erfolg hat.

Die Sonnenbank Prestige 1400 werden Sie lieben

 

Wenn Sie die Sonnenbank Prestige 1400 kennenlernen, werden Sie sie lieben und nie wieder eine andere Sonnenbank nutzen. Die Sonnenbank kommt aus dem bekannten Hause Ergoline, ein Unternehmen, das in Bezug auf Sonnenbänke weltführend ist. Diese Sonnenbank ist nicht irgendeine, sondern gehört der Luxusklasse an. Prestige 1400 ist nicht nur ein Luxusmodell; die Sonnenbank kommt aus dem Bereich Intelligent Performance Technologie.

Unter dieser Bezeichnung wird eine Sonnenbank verstanden, die mit einem Control Center ausgestattet ist. Dieses Control Center speichert die Einstellungen jedes einzelnen Gastes und stellt die Sonnenbank individuell auf den jeweiligen Gast ein. Wie das geht? Einfach, ähnlich wie bei einem Computer. Das Control Center hält die gespeicherten Daten fest, der Gast ruft seine Daten ab, wenn er die Sonnenbank nutzen will. Das Control Center stellt dann automatisch die Ansteuerung der Lampen nach den gespeicherten Daten ein. Der Gast muss sich nur noch selbst auf die Sonnenbank legen.

Für die Einstellung stehen neben der Bräunung auch die persönlichen Vorlieben des Gastes zur Verfügung wie beispielsweise Aqua Fresh oder Voice Guide. Während Sie auf der Sonnenbank Prestige 1400 liegen und die künstliche Sonne genießen, haben Sie die Möglichkeit Ihre Lieblingsmusik zu hören. So macht Sonnenbaden Spaß, baut Stress ab und lässt den Körper des Gastes zur Ruhe kommen.

Wenn Sie diese Sonnenbank öfters benutzen wollen, lohnt sich die Mitgliedschaft im SunClub. Diesen Club hat Holiday Lounge für seine Gäste gegründet, die nicht nur mehr Sonne tanken und Spaß haben, sondern auch Geld sparen wollen. Fragen Sie die Berater, die informieren Sie gerne. Infos dazu finden Sie unter https://www.sonnenstudio-holidaylounge.de/.

Wo Bio auch nach dem Aufwerten Bio ist

 

Allergien werden langsam aber sicher zur Volkskrankheit. Viele Menschen leiden unter Heuschnupfen, Hausstaub- und Tierallergie. Einige reagieren auch allergisch auf Elemente, die bei der Herstellung von Oberbekleidung Verwendung finden. Diese Menschen sind auf Produkte angewiesen, die aus natürlichen Materialien und ohne bedenkliche oder schädliche Stoffe gefertigt werden. Sie brauchen biologisch einwandfreie Bekleidung.

Shirtfriends ist ein Unternehmen, das seinen Sitz in München hat. Die Firma redet nicht nur vom Umweltschutz, sondern lebt ihn auch. Shirtfriends verwendet ausschließlich umweltfreundliche Energie für den gesamten Betrieb. Wer die Umwelt liebt, der führt auch eine Abteilung für Bio-Bekleidung in seinem Onlineshop.

Im Onlineshop von Shirtfriends finden Sie eine ganze Abteilung mit Bio-Bekleidung; ein Bereich, den das Unternehmen kontinuierlich erweitert. Die in dieser Rubrik vorhanden Shirts und Jacken bestehen ausschließlich aus biologisch angebauter Baumwolle. Die Hersteller verfügen über das GOTS-Zertifikat, das die Bio-Qualität aus neutraler Hand bestätigt.

Shirts und Jacken sind meist nur dann interessant, wenn sie bedruckt oder bestickt sind. Shirtfriends bietet das Aufwerten durch Druck und Stick an. Für den Aufdruck verwendet der Shop ausschließlich umweltfreundliche Farben, die frei von schädlichen und bedenklichen Elementen sind. Auch die Stickgarne, die für Sticks verwendet werden, sind frei von schädlichen Stoffen. Der Hersteller der Stickgarne verfügt ebenfalls über das GOTS-Zertifikat.

Damit bleibt Bio auch nach dem Aufwerten Bio! Für Unternehmen bedeutet dies, sie können die Bio-Bekleidung bei Shirtfriends bedrucken oder / und besticken lassen ohne die Bio-Qualität zu gefährden. Ihre Kunden werden es Ihnen danken, wenn sie moderne Oberteile mit Aufdruck oder Stick in Bio-Qualität bei Ihnen finden.

Unkomplizierter Start mit Verifone V200c

 

Während in vielen Staaten die Bezahlung des Einkaufs mit Kredit- oder Geldkarte zum normalen Alltag gehört, bezahlen in Deutschland die meisten Verbraucher immer noch mit Bargeld! Dabei ist das Mitführen von größeren Bargeldbeträgen mit einem hohen Risiko verbunden. Taschendiebe suchen auf den Straßen, bei Veranstaltungen und sogar in Supermärkten nach Opfern, stehlen die Geldbörse oder gleich die ganze Tasche. Bargeld ist damit für immer verloren. Kredit- und ec-Karten sperrt der Karteninhaber und ist somit vor finanziellen Schäden geschützt. Mit Kredit- und ec-Karte bezahlen hauptsächlich junge und junggebliebene Verbraucher. Auch diejenigen, denen die Geldbörse entwendet wurde oder sie dies gerade noch verhindern konnten, gehen auf Kartenzahlung über.

Die Bezahlung der Einkäufe mit ec- oder Kreditkarte akzeptieren fast alle Geschäfte. Damit die Besitzer kleinerer Läden auch Kartenzahlung akzeptieren können, bietet CashforLess das Einsteigermodell Verifone V200c an. Mit diesem Terminal haben Ladenbesitzer die Möglichkeit, die Akzeptanz ihrer Kunden für bargeldloses Bezahlen zu testen. Sie werden überrascht sein, wie groß diese ist.

Das Terminal Verifone V200c https://www.cashforless.de/terminal-verifone-v200c.html überzeugt durch seine hochwertige Qualität, seinem technischen Stand und der monatlichen Mietpauschale. In der extrem günstig kalkulierten Monatspauschale sind Depotwartung und Netzservice sowie die Miete enthalten. Das Gerät fällt unter der aktuellen Rabattaktion, die noch bis Ende Mai läuft. Damit ist die Inbetriebnahme des Terminals 50 Prozent günstiger. Standardmäßig ist dieses Einsteigermodell für die Akzeptanz von ec- und Geldkarten ausgerichtet. Mit dem Acquiring Zusatzvertrag, den CashforLess auch anbietet, erweitert sich die Akzeptanz auf reine Kreditkarten. Die günstige Pauschale, die reduzierten Kosten für die Inbetriebnahme und die Gewissheit, dass Verbraucher diesen Service akzeptieren, machen das Terminal zu einem Hit.

eAssistentin.de: Der Weg von der ersten Idee zum erfolgreichen Start-up

 

Schon im Jahr 2007 konnte sich Entrepreneur Marco Schiesler für die Idee der virtuellen persönlichen Assistentin begeistern. Das Konzept stammt ursprünglich aus den USA, wo sich Jungunternehmer von überwiegend im Ausland ansässigen VPA-Dienstleistern entlasten ließen. Durch die vermehrte Berichterstattung wuchs ab 2007 allmählich die Akzeptanz im deutschsprachigen Raum. 2009 setzten erste Anbieter die Idee auf dem deutschen Markt um.

Nach einiger Entwicklungszeit und zahlreichen eigenen Erfahrungen mit ausländischen VPAs gründete Marco Schiesler im Jahr 2010 eAssistentin.de. Schon zahlreiche Kunden konnten sich von der Arbeitsqualität der virtuellen persönlichen Assistentinnen überzeugen und erzielten durch die Abgabe von Aufgaben eine spürbare Entlastung.

Das Konzept: Arbeiten auslagern, mehr Zeit gewinnen

Das Grundkonzept von eAssistentin.de ist so einfach wie effektiv. Sie durchforsten Ihren Arbeitsalltag nach Arbeiten, die zwar erledigt werden müssen, nicht jedoch zwingend durch Sie persönlich. All diese Aufgaben können Sie an Ihre VPA auslagern, sofern sie nicht die physische Präsenz des Team-Mitglieds erfordern. Die eigentliche Delegierung funktioniert so:

  1.     Briefing: Sie teilen Ihrer Assistentin mit, welche Aufgabe sie erledigen soll und worauf sie dabei achten sollte. Ebenfalls Teil des Briefings sind Zeitvorgaben und eine Deadline.
  2.     Abstimmung: Sie stimmen die Ausführung der Arbeiten und etwaige Fragen per E-Mail oder Skype ab.
  3.     Zwischenergebnisse/-berichte: Bei umfangreicheren Aufgaben erhalten Sie von Ihrer eAssistentin einen Zwischenbericht oder bereits erste Ergebnisse zur Überprüfung.
  4.     Ergebnisse: Das endgültige Ergebnis der Arbeiten übermittelt Ihnen Ihre VPA pünktlich zum Abgabetermin.

Der ganze Prozess ist so ausgerichtet, dass Sie mit der eigentlichen Ausführung keine Arbeit haben – nach dem Briefing kümmert sich Ihre virtuelle persönliche Assistentin eigenständig um die Koordinierung ihrer Termine.

eAssistentin: So vielfältig wie Ihr Unternehmen

Die VPAs von eAssistentin.de passen sich stark an Ihren Bedarf an. Brauchen Sie nur gelegentlich Unterstützung? Ihre Assistentin ist meist auch kurzfristig verfügbar. Auch eine dauerhafte Zusammenarbeit ist machbar und wünschenswert. Dabei können Sie Ihre VPA in Ihr Team integrieren und gemeinsam mit den Kollegen vor Ort an Projekten arbeiten lassen – dank modernster Kommunikationsmittel ist alles möglich.

Virtueller Assistent: Tatkräftige Hilfe für jeden Lebensbereich

Ob Berufs- oder Privatleben, häufig wünschen wir uns einen persönlichen Assistenten, der uns zur Seite steht und uns Aufgaben abnimmt, die uns gerade zu viel sind. Doch den wenigsten ist es vergönnt, eine eigene Unterstützung zu haben. Durch eine VPA kann sich nun aber jeder genau die Hilfe holen, die er braucht, ob seltene Gelegenheitsarbeiten oder regelmäßiger Einsatz. Nähere Infos zum Thema gibt es hier.

Wie VPAs entstanden sind

Virtuelle persönliche Assistenten sind in den USA bereits seit den 1990er Jahren verbreitet. Ursprünglich waren es insbesondere in Indien ansässige Dienstleister, die in Amerika Unternehmen unter der Bezeichnung „Virtual Assistance“ unterstützten. Als 2008 das bekannte Buch „Die 4 Stunden-Woche“ von Timothy Ferriss veröffentlicht wurde, schwappte das Thema allmählich auch über den großen Teich nach Deutschland herüber. Die ersten VPA-Firmen entwickelten sich in Deutschland ab 2009. Ebenso ging auch eAssistentin.de 2010 als einer der ersten namhaften Dienstleister an den Start.

Taucherbrillen Test

Taucherbrillen gibt es wie Sand am Meer, doch nicht jede ist auch wirklich gut. Die Sicht unter Wasser spielen eine enorm große Rolle. Tauchen und Schnorcheln sollten immer sicher sein und somit ist die richtige Taucherbrille besonders wichtig.

Taucherbrille Marex X-Vision

Diese Taucherbrille ist mit ihren 35 Euro nicht ganz billig, bietet jedoch exzellenten Schutz. Die Brille ist sehr leicht und wiegt nur 190 Gramm. Nach modernsten Erkenntnissen und Tests wurde die Brille entworfen. Sie besitzt ein Maskenband mit Schnallen und lässt sich in Sekunden passend einstellen. Ein kleines Highlight: Die Brille bietet optische Sehgläser, welche bei jeder Brillenstärke getragen werden können. Freie Sicht unter Wasser ist somit garantiert.

Cressi Tauchmaske Big Eyes Edition

Diese Taucherbrille kostet um die 45 Euro und ist mit optischen Gläsern und winkelverstellbaren Schnallen ausgestattet. Sie ist hautschonend und überzeugt durch ihr weiches Silikonmaterial. Es wird ein exzellentes Blickfeld geboten und die Schnallen sind sehr widerstandsfähig. Passgenauigkeit und ein unbeschwertes Tauchvergnügen sind somit garantiert gegeben.

Taucherbrille Hollis Onyx M-1 Maske

Diese Taucherbrille ist sehr teuer und kostet 65 Euro. Sie hält allerdings auch, was sie verspricht und ist für regelmäßige Tauchgänge wie geschaffen. Das klare Glas lässt einen ungetrübten Durchblick zu und die Lichtdurchlässigkeit ist erstklassig. Der Schnellverschluss passt sich jedem Kopf in Sekunden an. Schöne Tests zum Thema bietet
 http://www.sport-und-abenteuer.de/wassersport/taucherbrillen-test/.

Cressi Tauchmaske F1 Framless

Diese Taucherbrille kostet nur 25 Euro und bietet alles was man sich nur wünschen kann. Sie ist leicht einstellbar und ein klarer Durchblick ist Dank des Nasenerker gegeben. Eindringen von Wasser ist unmöglich und somit ist die Brille für 25 Euro absoluter Testsieger.

PKV und GKV tragen teilweise oder ganz die Kosten

Alternative Heilmethoden sind gefragt

 

Ein großer Teil der Menschen kehrt der Schulmedizin den Rücken und wendet sich der Alternativmedizin zu. Die Praxen der Heilpraktiker gehören derzeit zu den gefragtesten. Bei der PKV haben Versicherte die Möglichkeit, ihren Grundtarif durch einen Baustein für Naturheilkunde / alternative Heilmethoden zu erweitern. Ein Teil der gesetzlichen Krankenkassen tragen die Kosten der Naturheilkunde. Vergleiche zur PKV bietet das Portal Schnappen4u.de.

Die Naturheilkunde ist sehr gefragt, obwohl die Erfolge wissenschaftlich nicht belegt sind. Die Naturheilkunde und ihre Möglichkeiten stehen aber auch in der Kritik. Skeptisch verfolgen viele Menschen, die Anwendungen und ihre Ergebnisse. Es sind die fernöstlichen Heilmethoden, welche die Menschen derzeit bevorzugen. Ayurveda auf Indien oder die traditionelle Chinesische Medizin stehen derzeit im Fokus ebenso wie Osteopathie und Homöopathie.

Krankenkassen sind von den alternativen Heilmethoden wenig überzeugt. Sie tragen die Kosten für diese Behandlungen nicht gerne. Wie „Finanztest“ herausfand, nutzen bei Weitem nicht alle PKV und GKV ihre finanziellen Spielräume, um als Zusatzleistungen diese Heilmethoden anzubieten. Daneben gibt es gesetzliche und private Versicherer, die ihren finanziellen Spielraum in Form von Zusatzleistungen nutzen. Dabei unterstützen sie die Alternativmedizin. Insbesondere fördern sie bei den alternativen Heilmethoden die Osteopathie.

Die Kosten für Osteopathie übernehmen ganz oder teilweise beispielsweise die Techniker Krankenkasse, Siemens-Betriebskrankenkasse, die und die Bahn BKK. Bei der PKV kann der Versicherte einen kostenpflichtigen Baustein zu seinem Grundtarif buchen und erhält ebenfalls die Kosten für Alternativmedizin ersetzt.

Aktuell geht der Trend zur Alternativmedizin. Die gesetzlichen Krankenkassen sind in der Pflicht, diese Heilmethoden künftig zu stärken. Die privaten Krankenversicherer haben diesen Trend bedeutend früher erkannt und gaben den alternativen Heilverfahren grünes Licht.